Pressemitteilung: Polizeibeamte verdienen Schutz gegen Falschbehauptungen! (08.06.2017)

Polizeibeamte verdienen Schutz gegen Falschbehauptungen!

Die Fraktion der AfD im Römer ist empört, dass eine in Deutschland erscheinende deutschsprachige türkische Zeitung wahrheitswidrig behauptet, ein türkischer Familienvater sei von der Frankfurter Polizei totgeprügelt worden. In der Mittwochsausgabe der FAZ ist von schweren Vorwürfen des Bruders in der ‚Daily Sabah‘ gegen die Beamten zu lesen. Die darin zu lesende Aussage, der Mann sei absichtlich totgeprügelt worden, ist schon deshalb haltlos, weil eine Obduktion keinen Hinweis auf Gewalteinwirkung ergeben hat. Weiterhin spricht der Artikel von ‘rassistischer und brutaler Polizeigewalt‘. Diese unbegründeten Vorwürfe dürfen der Hessische Innenminister, – aber auch der Frankfurter Polizeipräsident -, nicht unwidersprochen lassen! Sie müssen sich vielmehr entschieden vor die Frankfurter Polizei stellen! Dazu gehört auch, mit allen rechtlichen Mitteln gegen die vorzugehen, die solche Behauptungen in Umlauf setzen. Der sicherheitspolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Römer, Horst Reschke, weist als ehemaliger Polizeibeamter darauf hin, dass die eingesetzten Beamten auch so schon damit befasst sind, dieses Ereignis zu verarbeiten. „Es ist eine Person zu Tode gekommen. Die Polizisten haben jedes Recht darauf, von den Vorgesetzten in Schutz genommen zu werden!“, sagt Reschke.

Kontakt: fraktion@afd-im-roemer.de