Pressemitteilung: Sanierung und Renovierung der Paulskirche bis 2023 abschließen (26.11.2019)

Sanierung und Renovierung der Paulskirche bis 2023 abschließen

 

Mit einem dringlichen Antrag fordert die AfD-Fraktion im Römer, dass der Magistrat unverzüglich einen Zeitplan für die anstehende Sanierung und Renovierung der Paulskirche vorlegt. „Ein Plan, der eine Fertigstellung der Arbeiten bis zu der für das Jahr 2023 anzusetzenden Jubiläumsveranstaltung vorsieht“, sagt Reinhard Stammwitz, AfD-Mitglied im Ausschuss für Planung, Bau und Wohnungsbau.

Zuletzt hatte die Stadtverordnetenversammlung beschlossen, dass die Untersuchungen zur Substanzerhaltung und Renovierung der Paulskirche fortgesetzt und die derzeitige Ausstattung und Erscheinungsform dabei beibehalten und respektiert werden soll. Unterdessen ist hierfür vom Bund die Zusage für einen Zuschuss von etwa 20 Mio. Euro für die Sanierung gekommen. „Die Sanierungs- und Renovierungsarbeiten stehen jedoch unter erheblichem Zeitdruck“, merkt Stammwitz an. 2023 werde der 75. Jahrestag der Wiedereröffnung der Paulskirche 1948 sowie der 175. Jahrestag der Revolution von 1848 begangen. Pressemeldungen zufolge sind bisher nicht einmal die Aufträge für die Voruntersuchungen des baulichen Zustandes der Paulskirche ausgeschrieben worden. Nach derzeitigem Zeitplan soll dies erst bis Mitte 2020 geschehen. Und auch der zuständige Baudezernent geht nicht von einer Fertigstellung der Arbeiten bis 2023 aus. Zur Feier dieser Jubiläen sollten die Arbeiten an der Paulskirche vollständig abgeschlossen sein“, merkt der AfD-Stadtverordnete an. „Durch entsprechende organisatorische Maßnahmen soll der Magistrat sicherstellen, dass der Zeitplan auch tatsächlich eingehalten werden kann.“

In ihrem Antrag fordert die AfD weiter, dass der Magistrat unverzüglich ein Konzept für die Sanierung und Renovierung der Paulskirche unter Beteiligung der Stadtverordnetenversammlung und der Frankfurter Bürger erstellt. Da die Paulskirche ein wichtiges Symbol deutscher Demokratie ist, sollte die zukünftige Gestaltung und Funktion der Paulskirche von den Bürgern zumindest mitbestimmt werden“, schließt Stammwitz.

 

Kontakt: fraktion@afd-im-roemer.de